Achtung, Sie verwenden einen veralteten Browser. Dies kann zu Darstellungsfehlern führen.

Unsere Leistungen

Physio­therapie

Physio­therapie

Dank eines sehr erfahrenen Teams und regel­mäßiger Fort- und Weiter­bildungen, können wir unseren Patienten neben der reinen Kranken­gymnastik ein breites Spektrum unter­schiedlich­ster Therapi­eansätze anbiet­en, wie z.B. Manuelle Therapie, Osteopathie, Cranio­mandi­buläre Dys­funktionen (CMD), Faszien­therapie, Manuelle Lymph­drainage und viele mehr. Im Folgenden finden Sie unser physio­therapeu­tisches Leistungs­an­gebot.

Manuelle Therapie

Manuelle Thera­pie nach Cyriax, Maitland und Mc­Kenzie (MT). Mit Hilfe der Manu­ellen Thera­pie können Funktions­störungen am Bewegungs­apparat diagnosti­ziert und be­handelt werden. Ziel dieser Thera­pie ist es, das physiologische Zusammen­spiel zwischen Ge­lenken, Muskeln und neu­ralen Struk­turen wieder­her­zustellen.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Bei der Manu­ellen Lymph­drainage wird mit Hilfe einer be­stimm­ten Griff­technik und eines fein do­sierten Druckes Gewebs­flüssig­keit über die Lymph­gefäße abdrainiert. Be­sonders für Krebs­patienten, die auf­grund einer oper­ativen Ent­fer­nung von Lymph­knoten und Chemo­therapien unter schmerz­haften Lymph­ödemen leiden, hat die Thera­pie eine besonders große Be­deutung erlangt. Um den Behandlung­serfolg zu unter­stüt­zen, sind im Anschluss an die manuelle Lymph­drainage eine Kom­pres­sions­behand­lung und eine aktive Be­wegungs­thera­pie unbedingt er­for­der­lich.

BOBATH für Erwachsene

Mit dem Bobath-Konzept werden Pa­tienten mit Er­krankungen des zentralen Nerven­systems, die mit Bewegungs­störungen, Läh­mungs­erschei­nungen und Spas­tiken ein­her­gehen, be­handelt. Es wird ein spe­zielles Lern­angebot erarbeitet, um den Muskel­tonus zu regu­lieren und physio­logische Bewegungs­abläufe wieder­her­zustellen.

Propriozeptive­ neuromuskuläre
Fazilitation (PNF)

Mit dieser Me­thode werden die Musku­latur und deren neuro­logische Ansteuerung trainiert. Dabei stehen die An­bahnung und Koordi­nierung physiolo­gischer Bewegungs­abläufe, der Abbau von patholo­gischen Be­wegungs­mus­tern, die Norma­lisierung des Muskel­tonus, die Muskel­kräftigung und die Muskel­dehnung im Vordergrund.

Osteopathie

Osteopathie ist eine ganz­heitliche, manuelle Methode zur Behand­lung von Be­schwerden am Bewegungs­apparat, sowie am Cranio­sacral und Organ­system. An­gepasst an die indivi­duellen Bedürf­nisse des Patienten variiert die Arbeits­weise von sehr sanften bis hin zu inten­siveren mani­pulativen Methoden, stets mit dem Ziel, die Selbst­heilungs­kräfte des Körpers zu aktivieren.

Fasziendistorsionsmodell
(FDM)

Das Fasziendistorsions­modell nach Typlados ist eine spezielle Methode der Schmerz­therapie. Die Therapie besteht aus einer Kombi­nation aus visueller Diag­nostik, manuellen und osteo­path­ischen Behand­lungs­tech­niken. Dabei lenkt die Schmerz­gestik (Körper­sprache) des Patienten den Thera­peuten in seinem Behandlungs­verlauf.

Massage/Fango/Heiße Rolle

Die klassische Massage dient vor allem der Vor­beugung und Be­handlung von Ver­spannungen der Musku­latur. In Verbindung mit einer stark durchblutungs­för­dernd­en Fango­packung oder einer heißen Rolle kann die Wir­kung einer Massage­behandlung noch unter­stützt werden.

Triggerpunkttherapie

Die Arbeit mit Trigger­punk­ten ist eine Schmerz­therapie, bei der durch Be­handlung spezi­fischer Muskel­punkte Schmerzen, die z.B. weit von ihrem Ur­sprung entfernt liegen, beseitigt werden können. Eine lokale Muskel­detonisierung führt zur Schmerz­freiheit, Wieder­her­stellung der physiolo­gischen Muskel­funktion und eines nor­malen Muskel­tonus, sowie des vollen Bewegungs­ausmaßes.

Kinesio Taping

Durch den Einsatz von spe­ziellen Tapes, welche die spezi­fischen Dehnungs­eigenschaften der men­sch­lichen Haut besitzen, werden Muskeln, Sehnen und Bänder in ihrer Funk­tion unterstützt, körper­eigene Regen­er­ations­sprozesse akti­viert und Schmerzen gelindert.

Sportphysiotherapie

Die Spor­tphysiotherapie ist ein eigen­ständiger physiothera­peu­tischer Bereich und richtet sich an Sportler während der Auf­bauphase, des Trainings oder in der Re­habili­tation nach Ver­letzungen oder Oper­ationen. Auf­grund der hohen An­forderungen im Sport, sind spezielle Zusatz­ausbildungen und Er­fahrungen erforderlich, um ins­besondere vor und während Wett­kämpfen die Leistungs­fähigkeit der Sport­ler erhalten zu können.

Personal fit

Personal-fit beinhaltet ein Per­sonal Training unter physio­thera­peutischer Anleitung in unseren Praxisräumen. Ob alleine oder zu zweit, werden die indivi­duell gesteckten Ziele, durch ein ab­wechs­lungs­reiches, auf die persön­lichen Bedürfnisse zuge­schnittenes Trainings­programm, erarbeitet.

Sturzprophylaxe

Die Sturz­prophylaxe ist ein ausge­wähltes Trainings­programm, welches die Gefahr des Stürzens im Alter redu­zieren soll. Durch die Ver­besserung des Gleich­gewichtes, der Ko­ordination und Reaktion, sowie durch Kraft­training und Haltungs­schulungen kann das Sturz­risiko deutlich vermindert werden.

Fußreflexzonenmassage
nach Maquardt (FRZ)

Wie auf einer Land­karte sind am Fuß alle Organe und Funktions­bereiche als so genannte Zonen reflek­tiert. Mit be­stimmten Massage­griffen an der Fuß­sohle werden gestörte Organ­funktionen verbessert, Schmerzen am Muskel-und Skelett­system gelindert und die Selbst­heilungs­kräfte des Körpers aktiviert.

Ausgleichende Punkt-
und Meridianmassage (APM)

APM ist eine asia­tische Heilkunst, die sich auf den Aus­gleich energe­tischer Ungleich­gewichte im Körper konzen­triert. Primär werden alle Meri­diane, die einen Energie­mangel aufweisen, sanft to­nisiert. Weitere Therapie­bestand­teile sind die Narben­pflege und die ener­getische Be­hand­lung der Wirbel­säule.